Es ist einen Versuch wert, das neue Jahr mit Optimismus zu beginnen

Solange es der Sache dient… Wenn ich in meinem ersten Jahr in Bundesbern etwas gelernt habe, dann dass es oft nur darauf ankommt, wer eine Forderung vertritt, nicht was sie beinhaltet. Aktuelles Beispiel: meinem Antrag im COVID-Gesetz, Menschen mit prekären Einkommen unter 4000 Franken bei Kurzarbeit nicht 80% sondern 100% Entschädigung auszuzahlen, folgten die Bürgerlichen […] » Weiterlesen

NEIN zum E-ID-Gesetz!

Am 7. März 2020 stimmt die Bevölkerung über den digitalen Schweizer Pass ab. Das E-ID-Gesetz will erstmals einen amtlichen Ausweis kommerzialisieren und durch private Anbieter herausgeben lassen. An die Stelle der Passbüros würden Unternehmen wie Banken und Versicherungen treten und die sensiblen Daten der Bürgerinnen und Bürger verwalten. An der Medienkonferenz «NEIN zum E-ID-Gesetz» am […] » Weiterlesen

Einkommen unter 4000 Franken sollen 100 Prozent Kurzarbeitsentschädigung erhalten

Der Nationalrat hat am 1. Dezember 2020 verschiedene Änderungen des im September beschlossene Covid-19 Gesetz beraten. Hier mein Votum zu meinem Minoritätsantrag zur Kurzarbeitsentschädigung für Arbeitnehmende mit tiefem Einkommen: Einkommen unter 4000 Franken sollen 100 Prozent Kurzarbeitsentschädigung erhalten Vergangene Woche konnte man in den Medien lesen, dass ein durchschnittlicher Haushalt in der Schweiz rund 1500 […] » Weiterlesen

„Wir sollten uns auf das Menschsein spezialisieren.“

Wie steht es um die Zukunftschancen des Erfolgsmodells Schweiz? Gut, meint der Politiker und Unternehmer Gerhard Andrey. Allerdings könnten wir unsere Trefferquote durchaus noch erhöhen, wenn wir die Chancen systematischer und nicht bloss opportunistisch zu nutzen wüssten. Das ganze Interview von SKO Swiss Leaders kann hier gelesen werden. » Weiterlesen

Parlamentarier*innen aller Parteien ermutigen die Finanzinstitute, die Ergebnisse des Klimaverträglichkeitstests zu veröffentlichen

In einem offenen Brief an die Schweizer Banken, Versicherungen und Pensionskassen fordern Parlamentarierinnen und Parlamentarier aller Bundeshausparteien die Finanzinstitute auf, ihre Resultate aus dem diesjährigen Klimaverträglichkeitstest zu veröffentlichen. Auf Einladung des BAFU und des SIF konnten Schweizer Banken, Vermögensverwaltende, Pensionskassen und Versicherungen freiwillig und anonym ihre Klimaverträglichkeit im Rahmen des internationalen Projekts PACTA 2020 analysieren […] » Weiterlesen

573 Parlamentsabstimmungen und ein Wahlsonntag später

Fast 600 Mal drückten wir Parlamentarier*innen der grossen Plexiglas-Kammer diesen Herbst unsere Abstimmungsknöpfe. Die Herbstsession war ausserordentlich befrachtet und sehr intensiv. CO2- und Covid-19-Gesetze Die wichtigsten Geschäfte waren zweifelsohne die CO2– und COVID–19-Gesetze. Mit dem CO2-Gesetz haben wir nun endlich griffige Massnahmen beschlossen, um die Klimaziele zu erreichen. Es wird nach unserer Meinung weitergehen müssen, […] » Weiterlesen

Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern

In der Herbstsession 2020 hat der Nationalral die Volksinitiative „Löhne entlasten, Kapital gerecht besteuern“, inoffiziell auch 99%-Initiative genannt, beraten. Mein Votum im Rat: Wertschöpfung verschiebt sich in den virtuellen Raum 240 000 Dollar bei Microsoft, 300 000 Dollar bei Google und über 400 000 Dollar bei Facebook – das sind die Nettogewinne pro Vollzeitstelle für […] » Weiterlesen

Nein zum missratenen Jagdgesetz!

Am 27. September stimmen wir über die Änderung des Bundesgesetzes über die Jagd und den Schutz wildlebender Säugetiere und Vögel ab. Warum das neue Jagdgesetz missraten ist, erkläre ich in diesem kurzen Video: Hier findest Du alle Argumente gegen die Änderung des Jagdgesetzes. » Weiterlesen

Ja zum Vaterschaftsurlaub am 27. September!

Am 27. September stimmen wir über einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub ab. Warum ein Vaterschaftsurlaub die gerechte Rollenverteilung nach der Geburt eines Kindes fördert und mehr Müttern die Chance bietet, in einem grossen Pensum weiterzuarbeiten, verrate ich im Artikel der Luzerner Zeitung vom 18. August 2020.   » Weiterlesen