Interessenkonflikte gibt es in der Politik immer und lassen sich nur schwierig total vermeiden. Ich versuche eine gute Balance zu finden und mache generell nichts, wohinter ich nicht stehen kann. Neben der zurückhaltenden Annahme neuer Mandate bleibt mir vor allem das Mittel der Transparenz. Ich sehe es als meine Pflicht, meinen Umgang mit meinen Mandaten transparent zu machen. Viel Spass bei der Einschätzung meiner (Un)Abhängigkeit.

Kontakte

Regelmässiger Austausch

Um mein Nationalratsmandat fachkundig wahrnehmen zu können, bin ich im regelmässigen Austausch insbesondere mit folgenden Organisationen:

  • CH++
  • Digitale Gesellschaft
  • Greenpeace
  • Initiative Grundeinkommen
  • Männer.ch
  • opendata.ch
  • Politikwerkstatt
  • Public Beta
  • Staatslabor
  • SwissBanking
  • Umweltallianz
  • WWF

Punktuelle Treffen und Kontakte

Ein beachtlicher Teil meiner Zeit widme ich dem Austausch mit ganz unterschiedlichen zivilgesellschaftlichen und privaten Organisationen. Aus Transparenzgründen liste ich diese Treffen jährlich einzeln auf.
Liste der punktuellen Treffen und Kontakte.

Sessionsanlässe

Im Rahmen der Sessionen werden die Parlamentarier*innen zu verschiedene Sessionsanlässe eingeladen. Aus Transparenzgründen liste ich diese Treffen jährlich einzeln auf.
Liste der Sessionsanlässe.

Mitgliedschaft in parlamentarischen Gruppen

  • Aktive Mobilität
  • Arbeit
  • Behindertenfragen
  • Berufsbildung
  • Bienen
  • Bildung, Forschung und Innovation
  • Biodiversität und Artenschutz
  • Cleantech
  • Cyber (Co-Präsidium)
  • Digitale Nachhaltigkeit (Kernteam)
  • ePower – ICT für die Schweiz
  • Ernährungspolitik
  • Erneuerbare Energien
  • Für die Zukunft der Bilateralen
  • Gebärdensprache
  • Glasfasernetz Schweiz
  • Inlandbanken
  • Klima
  • Kreislaufwirtschaft
  • Kryptowährungen / Digital assets
  • Kultur
  • Landesausstellung
  • Rotes Kreuz
  • Startups und Unternehmertum
  • Nachhaltigkeit im Finanzsystem (Co-Präsidium)
  • Wald und Holz
  • Wasserstoff
  • Wirtschafts- und währungspolitischer Arbeitskreis

Mitarbeiter

François Yerly-Brault und Zachariah Aebi sind meine parlamentarischen Assistenten. Sie sind Generalsekretär resp. Sekretär für die Grünen Freiburg. François arbeitet auch für die Agentur Politikwerkstatt.

Badges

Einen Bundeshaus-Badge, über den ich verfüge, habe ich François Yerly-Brault abgegeben.

Finanzielles

Als Nationalrat erhalte ich ein Einkommen sowie Spesenentschädigungen, eine Reiseentschädigung, Leistungen bei Krankheit, Unfall, einen Vorsorgebeitrag, ergänzende Leistungen im Invaliditäts- und Todesfall und ergänzende Leistungen zur kantonalen Familienzulage. Für IT-Ausgaben und Sprachkurse bestehen weitere Entschädigungsmöglichkeiten. Die ausführlichen Informationen dazu können hier eingesehen werden.
Darüber hinaus erhalte ich für einige weitere Mandate eine Entschädigung.
Meine jährlichen fixen Ausgaben bestehen aus den Beiträgen an die Grünen Schweiz und die Grünen Freiburg, den Lohnkosten für meine parlamentarische Assistenz und meinem Anteil an den Vorsorgebeiträgen.
Jährliche Bezüge.